Seite Tourenplaner Mobi-Leman

19 Routen mit über 200 Sehenswürdigkeiten

 
 
Der Conseil du Leman stellt hier in Verbindung mit Aintourisme und der französisch-schweizerischen Vereinigung «Genfersee grenzenlos» die erste grenzüberschreitende Tourismus-App der Genfersee-Region vor. Die «Mobi-Leman» getaufte App ist kostenlos und bietet ihren Nutzern kulturelle oder historische Sehenswürdigkeiten sowie Naturdenkmäler entlang bestimmter Themenrouten auf beiden Seiten des Genfersees an. Die User können insgesamt 19 Themenrouten (die zu Fuss, mit dem Fahrrad oder mit dem Auto zurückgelegt werden) über das folgende Mobi-Leman-Download entdecken. Die ist im App Store und auf Google Play erhältlich.
 

Jede Partnerregion des Projekts (die französischen Departements Haute-Savoie und Ain, in der Schweiz die Kantone Waadt, Wallis, Genf und Freiburg) bietet drei Themenrouten an. Jede Route umfasst 15 sehenswerte Orte.

Jede Tour wurde nach einem bestimmten Motto zusammengestellt. Die Kultur- und Naturdenkmäler werden dabei anhand von Bildern, Videos, Tonaufnahmen, Diashows und erweiterter Realität spielerisch und gruppentauglich präsentiert. Je nach Routenverlauf und -länge empfiehlt die App unterschiedliche Tramsportmittel und Fortbewegungsarten: das Auto, das Fahrrad, zu Fuss oder zu Wasser.

Der User folgt der Route auf dem Plan der App und gelangt so ganz einfach und gemäss den eigenen Wünschen von einer Etappe zur nächsten. Anhand von GPS-Daten wird er wenige hundert Meter vor der nächsten Sehenswürdigkeit durch ein Tonsignal benachrichtigt. Einmal vor Ort, kann er die App abfragen, die ihm mittels Bild und Ton weitere Auskünfte über den gewählten Standort erteilt. Die Multimedia-Inhalte enthalten viele interessante Informationen und Anekdoten, werden aber erst freigeschaltet, wenn das GPS-System des Smartphones die Sehenswürdigkeit geortet hat.

Dieses vom Conseil du Léman unterstützte Projekt wurde im Rahmen des europäischen Programms für grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und Frankreich, INTERREG IV, ausgewählt und vom FEDER-Programm und von INTERREG FEDERAL kofinanziert. Der Conseil du Leman, die Vereinigung «Genfersee grenzenlos» und die genannten Gebiete haben ebenfalls zur Finanzierung dieses Vorhabens beigetragen.